Firmenausflug 2008 OOE, NOE, Wien

31. Juli 2008

Unser diesjähriger Ausflug begann im kleinen Örtchen Kemating bei Seewalchen am Attersee. Denn dort hatten sich einige Leutchen zusammen getan und einen Hochseilgarten errichtet. Und genau diesen galt es nun zu meistern. Wir durften während des 4h Programms zum Teil bis an unsere Grenzen gehen oder diese sogar überwinden. Auf jeden Fall hat es einen Heidenspaß gemacht, ganz speziell die Wahnsinns Schaukel aus 12m Höhe.

Danach war erst mal Pause und eine längere Fahrt nach Langenlois angesagt. Dort haben wir direkt nach beziehen unseres Quartiers eine längere und auch leicht anstrengende Rad-Tour durch die Umgebung unternommen. Ehrlich, die kleinen Berge dort sind nicht zu unterschätzen. Nach dem wir eine kleine Runde im Schaugarten der Gartenbauschule gedreht haben sind wir zu unserem Einkehrschwung gestartet.

Am nächsten morgen haben wir uns nach reichlichem Frühstück auf den Weg nach Tulln gemacht um uns dort von der Gartenschau begeistern zu lassen. Wir verlebten einen mehr als angenehmen und vor allem stressfreien  Tag der von Zukunftsvisionen im heißeren Klima über Naturspielplätze bis hin zum Chillen in der Hängematte einiges zu bieten hatte.

Den letzten Tag unserer Reise verbrachten wir in Wien. Er begann mit einem Besuch im Gasometer wo wir der Ausstellung „Bodies“ einige Zeit widmeten. Es war eine spannende Reise durch den Körper mit vielen Details die durch das Silikon-Verfahren verdeutlicht werden konnten. Leider habe ich mir und vielleicht auch andere, doch etwas mehr erwartet. Den Nachmittag wollten wir eigentlich in Schönbrunn oder im Tiergarten verbringen doch da machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Daher einigten wir uns auf eine Shopping-Tour in der Maria-Hilfer-Straße. Dort galt es dann in kürzester Zeit möglichst viel Geld auszugeben. Und ganz ehrlich: Wir hatten echt zu wenig Zeit. Den Abend verbrachten wir noch in diversen Lokalen und Stadtteilen von Wien wo wir einige lustige und auch seltsame Eindrücke mit nach Hause nehmen durften.

So zum Schluss würd ich sagen dass es ein sehr gelungener Ausflug war und ich freu mich schon auf den nächsten. Der führt uns übrigens über den Europäischen Junggärtner-Kongress nach Estland. 2007 waren wir ja von England schwer begeistert und so wird ein weiteres mal mit den europäischen Gärtnern gemeinsam gereist.

Stefanie Wassermann, DSG-Obergaertnerin im Juli 08

zur Startseite zu den News

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>