Was wurde eigentlich aus…Reinhard Sperr :-)

14. Dezember 2011

Die Versionen, die Reinhard oft selbst auf solche Fragen von sich gibt wie Ruhestand, Karenz, …sind nicht ganz gelogen, aber auch nicht immer ganz der Wahrheit entsprechend, deshalb mal an dieser Stelle etwas Aufklärung.

>Umtriebig, das war er schon immer und das ist auch gleich ein gutes Stichwort für seine erste Aufgabe, der er sich heuer verstärkt widmen konnte: Kurzumtriebspflanzen sind wie auch Miscanthus Pflanzen, die zur energetischen Nutzung verwendet werden und quasi als Ersatz oder Erweiterung zur Biomasse aus dem Wald verwendet werden. Neben dem “Service Gärtner” baute Reinhard Sperr die Sparte Energiepflanzen konsequent in den letzten Jahren auf und er kann damit bereits auf erfolgreiche Aufträge aus gut 13 Europäischen Ländern verweisen. Die angeführen Links verweisen wie auch der folgende auf seine Seite im Internet:www.energiepflanzen.com

Ein weiteres Projekt, dass auch im heurigen Jahr 2011 verwirklicht wurde, ist nahe mit den Energiepflanzen verwandt und eigentlich eine Idee von vielen Kunden, die andauernd wissen wollten, ob man denn nicht diese Energiepflanzen auch im Garten pflanzen könnte. Nun, die  Energiepappeln wären in der Tat mit Ihren bis zu 4 Meter langen Jahrestrieben etwas zu starkwüchsig als gewöhnliche Heckenpflanze , doch die Energieweiden sind für viele Kunden vorallem für Weidenbauten (Tunnels, Zäune, Häuschen,…) durchaus interessant.

Noch interessanter entpuppte sich die Energiepflanze Miscanthus (auch Elefantengras), und zwar als Heckenpflanze! Auf der Homepage www.jumbograshecke.com finden Sie eine Vielzahl von Bildern und auch einem Film von dieser spannenden Hecke, die einfach mal anders daherkommt, also Thuje, Hainbuche & Co…

Last but not least noch Reinhard’s “Berufliches Lebensprojekt”, wie er immer sagt: DSG – Der Service Gärtner-Franchise System klingt kompliziert und ist es auch :-) Am einfachsten erklärt man vermutlich ein Franchise-System, fuer Leute die nichts mit dem Sperrigen Begriff anfangen können, mit einem Partner-System. Ein Produkt oder eine Dienstleistung, wie im Fall DSG, wird profissionell erarbeitet, in einem Pilotbetrieb (DSG Mondseeland) erfolgreich “getestet”, alles was mit der Erbringung dieser Dienstleistung zu tun hat von A-Z in einem Franchise-Handbuch niedergeschrieben, und an engagierte Gärtnermeisterinnen Österreichweit gegen Entgelt vergeben.

Mit den angeführten Projekten vertreibt sich also unser Gärtnermeister Reinhard Sperr derzeit die Zeit, wenngleich man sagen muss, dass das zuletzt beschriebene DSG Franchise-System sicherlich am meisten Zeit und Energie in Anspruch nimmt. Neuigkeiten dazu oder auch zu anderen Dingen erfahren Sie natürlich als erstes an dieser Stelle!

Eine besinnliche Weihnachtszeit sowie guten Rutsch ins Neue Jahr 2012 wünscht Ihnen Stefanie Wassermann mit dem gesamten Service Gärtner-Team!

zur Startseite zu den News

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>