Presse & Sponsoring

Hier finden Sie Presseartikel unseres Unternehmens und Infos über unsere Sponsoringaktivitäten genauso wie Bilder und Logos zum Downloaden.

Gerne können Sie diese zu Pressezwecken unter Anführung der Quelle “Der Service Gärtner” honorarfrei abdrucken. Für die Verwendung weiterer Fotos, die Sie auf unserer Homepage finden, senden Sie uns bitte eine Anfrage, gern lassen wir Ihnen diese in druckfähiger Auflösung zukommen!

Logo und Fotos

 

Sponsoring

Seit der Unternehmensgründung verfolgt Reinhard Sperr den Gedanken der neudeutsch in großen Betrieben CSR – Corporate Social Resposibility genannt wird. Kurz gesagt dass sich ein Betrieb über das gesetzliche Maß hinaus um seine Mitarbeiter, die Umwelt und auch das gesellschaftliche Umfeld kümmert und dadurch besondere Verantwortung übernimmt.

Neben der Unterstützung von Christian Felbers Gemeinwohlökonomie und dem Österreichischen Klimabündnis engagiert sich DSG vorallem in keinen lokalen Projekten und unterstützt Vereine, vorallem solche, die Kinder fördern und ihnen sinnvolle Freizeitaktivitäten bieten. Anbei ein kleiner Auszug der gesponserten Projekte und Vereine:

Laufende Unterstützung: Sportunion Oberhofen am Irrsee, Zell am Moos und Mondsee, Feuerwehr und Kindergarten Oberhofen

Einzelunterstützungen: Kameradschaftsbund, Musikkapelle, Kirche, Volksschule und Tourismusverband Oberhofen; HAK und Hauptschule Neumarkt am Wallersee, Nachwuchsbands, usw.

Wenn Sie ein Projekt aus diesem Umfeld und regionalen Bezug auf die Region Mondseeland haben und dafür nach Unterstützung suchen, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Weiters arbeiten wir an Staffelpreisen bzw. Nachlässen für finanziell schwache Familien. Bitte uns in diesem ebenfalls direkt ansprechen.

Presse & Sponsoring

Der Service Gärtner mit Landesumwelt- und Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

9. Oktober 2014

Als vorbildlich in Fragen des Umweltbewusstseins zeigt sich der Oberhofener Gärtnermeister Reinhard Sperr. „Schon Betriebe mit vier bis sechs Mitarbeitern, die hauptsächlich am Land arbeiten, bringen mit den Firmenfahrzeugen im Jahr eine ziemlich hohe Kilometerzahl zusammen und belasten damit auch die Umwelt. Gerade für einen Naturliebhaber wie mich ist es deshalb keine Frage, auch bei der Mobilität an die Umwelt zu denken“, so der umtriebige Gärtnermeister.

weiterlesen …

auszeichnungen-der-service-gaertner

Der Service Gärtner Trigos OÖ Preisträger

16. Juni 2014

Mit großer Freude dürfen wir Ihnen heute von einer besonderen Auszeichnung berichten! Unser Betrieb wurde von einer hochkarätigen Jury (Vertreter von Rotem Kreuz, Industriellenvereinigung, WKO, Global 2000, Diakonie und weiteren) zum TRIGOS Preisträger 2014 OÖ gekürt. In der Kategorie Kleine Unternehmen wurde das

Ganzheitliches CSR-Engagement, also die besondere soziale und ökologische Verantwortung des Servicegärtners, ausgezeichnet. Besonders die gezielte Förderung von Mitarbeitern, der Verzicht auf synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel sowie die Fuhrparkumstellung auf alternative Antriebe würden besonders hervorgehoben. Die ausführliche Jury-Begründung anbei.

weiterlesen …

Gala-Moderator Klaus Obereder (ORF OÖ), Reinhard Sperr und sein Team

Wirtschaftsblatt: Gärtner werden zu Franchise-Nehmern

3. Juni 2014

OBERHOFEN/IRRSEE.

Franchise für Gartengestalter? Gärtnermeister Reinhard Sperr hat ein Modell entwickelt, für das er nun Partner sucht. “DSG – der Service Gärtner” soll Profi-Unterstützung beim Start in die Selbstständigkeit geben, bietet laufenden Austausch und ermöglicht vom Auftritt her Möglichkeiten, die sich ein Jungunternehmer sonst nicht so einfach leisten könnte.

weiterlesen …

Gärtnermeister Reinhard Sperr

Salzburger Nachrichten: Ökogärtner fährt auf Gas und Strom ab

19. Mai 2014

Ein kleiner Gärtnerbetrieb investierte kräftig und stellte den Fuhrpark auf umweltfreundliche Alternativantriebe um.

Gerald Stoiber

OBERHOFEN/IRRSEE. Einem Gartengestalter steht es durchaus gut an, wenn er sich ein grünes Mäntelchen umhängt. Im Fall von Reinhard Sperr aus Oberhofen am Irrsee, der sich in den vergangenen 14 Jahren als selbstständiger „Servicegärtner“ im Mondseeland und dem Salzburger Zentralraum einen Namen gemacht hat, ist der Umstieg auf alternative Antriebe wie Erdgas und Strom in seinem Fuhrpark mehr als ein Marketinggag. Der 38-Jährige beschäftigt sich seit Jahren auch mit Energiepflanzen wie Elefantengras oder Pappeln, deren Setzlinge er in halb Europa verkauft. Die schrittweise Umstellung der vier Fahrzeuge sieht er als Abrundung des Firmenkonzepts im Bereich Mobilität. 100.000 Euro investiert der Kleinbetrieb dafür.

weiterlesen …

Die E-Mobile des Service-Gärtners

Unser Artikel in ‘Die Salzburgerin’! …neugierig?

3. Mai 2014
Pflegeleichte Wohlfühloase

Der Garten als “grünes Wohnzimmer” gewinnt zunehmend an Bedeutung. Gefragt ist professionelle Gartengestaltung, die möglichst wenig Pflege benötigt. Das Jumbogras setzt spezielle architektonische Akzente in modernen Gärten, eignet sich hervorragend als Heckenpflanze, kommt aber auch als Einzelstock in Gräserbeeten und großen Trögen wunderbar zur Geltung. Im Vergleich zu anderen Heckenpflanzen kommt die

Anschaffung der Jumbograshecke relativ kostengünstig und die Gräser sind absolut pflegeleicht.

weiterlesen …

SONY DSC

DSG Franchise-System im aktuellen Gewinn-Magazin!

7. März 2013

Mit etwas Stolz dürfen wir euch einen doppelseitigen Artikel in der aktuellen Ausgebe des österreichischen Wirtschaftsmagazins “Gewinn” über unser DSG – Der Service Gärtner Franchise-System präsentieren. Die Recherche war durchaus kritisch und es wurden viele Details erfragt. Den Großteils des Interviews hat die Leiterin von DSG Mondseeland, Stefi Wassermann, geführt und Ihre Erfahrungen als Servicegärtnerin geschildert.

weiterlesen …

Gewinn-Titelblatt März 2013



“Quer durchs Mondseeland” mit Reinhard Sperr, Artikel in OÖ Rundschau

9. September 2010

Gepflegter Garten im Herbst

Der Herbst ist die ideale Zeit, dem Garten ein neues Aussehen zu geben, “Die Temperaturen sind viel gleichmäßiger als im Frühling oder Sommer. Außerdem sollte man einen Rasen nach dem Ansäen sechs Wochen lang nicht betreten und das geht jetzt leichter, als wenn es draußen schön ist”, erklärt Gärtnermeister Reinhard Sperr aus Oberhofen am Irrsee.

Ein weiterer Voteil ist es, dass man sich jetzt den Garten besser vorstellen kann als zu Frühlingsbeginn. “Dadurch ist die Planung einfacher. Nach dem Winter ist alles noch kahl”, so Sperr.

weiterlesen …

dsc-0174

Service-Gaertner-Artikel im aktuellen Aerzte-Magazin!

12. April 2009

Sehr geehrte Besucher,

mit ein bisschen Stolz darf ich Ihnen anbei einen aktuellen Gartenartikel aus der aktuellen Ausgabe des “Aerzte-Magazins” praesentieren. Er wurde unter Mithilfe renomierter Garten- u. Landschaftsplaner sowie Gartengestalter aus Oesterreich, unter anderem von uns, erstellt. Das grosse Foto ist ueberigens in unserem Schaugarten in Oberhofen aufgenommen worden. Viel Spass beim Schmoeckern!

weiterlesen …

artikel-aerzte-magazin-k-maerz-09[1]