Dezember

Die Gartenplanung in der Gartengestaltung

9. März 2016

Die klassische Gartenplanung führt oft ein wenig ein Schattendasein. Nur warum? Für viele ist die durchdachte Planung des Eigenheims selbstverständlich. Warum also nicht auch die des Gartens? In vielen Köpfen ist fest verankert: das kann man selbst machen, da brauchts kein Konzept, einen Gartenarchitekten beauftragen ist rausgeschmissenes Geld, …. .

Tatsächlich braucht man für eine schöne Gartenanlage/einen schönen Garten nicht zwangsläufig auch einen Gartenarchitekten beauftragen. Nur um ein Gespräch mit einem Fachmann kommt man selten herum.

weiterlesen …

Gartengestaltung, Gartenplanung, Wasser im Garten, Quellstein aus Weißenbacher Mamor

Jumbogras winterfest machen

12. Dezember 2012

Viele fragen sich aktuell sicher: Was tun wir am besten mit unseren Jumbogräsern vorm Winter bzw was können wir ihnen Gutes Tun?

Im Idealfall bleibt das Gras bis zum Frühjahr (März, April) stehen und wird erst dann auf bodeneben zurückgeschnitten. Um es vor dem Umknicken durch Sturm und nassen Schnee zu schützen empfiehlt es sich einzeln stehende Pflanzen zusammen zu binden.

Natürlich kann man das Jumbogras auch vorm Winter schneiden, doch dann verzichtet man auf so manch schönes Bild im Garten wenn der Raureif seine Bilder zeichnet/durchs Land zieht. Doch was macht man nach dem Schnitt mit den Gräsern? Wenige kann man klein schneiden und zum Kompost bzw in die grüne Tonne geben, doch größere Mengen? Wenn man die Möglichkeit hat, dann häckselt man die Halme und bekommt so eine Alternative zum Rindenmulch, die man in den Beeten oder unter Sträuchern verteilen kann.

Auch für die meisten anderen Gräser gilt: im Spätherbst zusammen binden, im März/April schneiden. Ausnahmen gibt es natürlich auch hier: Für fast alle Carex-Arten(Seggen) gilt – auf keinen Fall schneiden.

Weitere Infos und Tipps zum Jumbogras finden Sie auf www.jumbograshecke.com

Stefi Wassermann, DSG Mondseeland im Dezember 2012

jumbogras-hecke-winterfest-machen