Gartentipps

Hochbeete – Grundanleitung, Schichtaufbau, Vor- und Nachteile

14. August 2018
Grundlegendes zum Hochbeet

Hoch- und auch Hügelbeete sind im Prinzip nichts anderes als ein Kompost (siehe Aufbau). Durch den Verwertungsprozess im Inneren ist es wärmer als im (Boden-)Beet, das fördert das Wachstum. So werden auch ständig Nährstoffe freigesetzt die zusätzlich als Nahrung zur Verfügung stehen und bei mittel- bis schwach zehrenden Kulturen kann man auch schon mal auf düngen verzichten.

weiterlesen …

rundes Kräuter-Hochbeet, verkleidet mit Schilfmatten

Die Blumenwiese – Gegenstück zum Rasen in der Gartengestaltung

13. Juni 2018
Lebensraum Wiese oder Blumenwiese.

Dank ihrer Artenvielfalt sind sie ein wertvolles Ökosystem und bieten ein reiches Angebot an Nahrung und Lebensraum für die Tierwelt.

Als glücklicher Gartenbesitzer kann man relativ leicht einen Beitrag zur Artenvielfalt und zum Naturschutz beitragen. Beispielsweise indem man in einem Teil seines Gartens eine Wiese, vielleicht sogar ein Wildes Eck, anlegt.

weiterlesen …

Alchemilla mollis - Detail Blüte

Beerengarten & Naschgarten selbst gemacht

20. Juni 2017

Der Trend eigenes Obst, Beeren oder einen Naschgarten anzulegen ist vor ein paar Jahren vielleicht noch als Spinnerei gelangweilter Städter abgetan worden. Nun wächst dieser Trend weiter und weiter!

Eigenes Obst, Beeren,…

weiterlesen …

Große Gartenheidelbeere als Naschobst

Frostschäden bei Kirschlorbeer

13. März 2017
Frostschäden bei Kirschlorbeer & Co.

Heuer war wieder mal ein Winter, wie er früher einmal war… gut zum Skifahren, aber auch im Garten, um unliebsame Gäste, wie überwinternde Läuse, im Zaum zu halten.

Auch ein Zeugnis eines richtigen Winters sind ansonsten immergrüne und nun braune Pflanzen.

weiterlesen …

abgestorbene Triebspitze bei Kirschlorbeer wegen Frostschaden



Maulwurf – Talpa europaea vs. mit Wühlmaus – Arvicola terrestris

10. August 2016

Wir werden oft in Gärten gerufen um etwas gegen die Wühlmäuse im Garten zu tun. Doch sind es tatsächlich immer Wühlmäuse? Nein, sehr häufig ist es der unter Naturschutz stehende Maulwurf. Hier geben wir daher einen kurzen Überblick zur Unterscheidung der beiden (ungeliebten) Gäste und auch wie man sie wieder (einigermaßen) in den Griff bekommt.

weiterlesen …

Rasenfläche mit Morgentau

Gespinstmotte (Yponomeuta)

8. Juli 2016

Namensgebend sind die Netze (Gespinste) in denen sich die Raupen meist Verpuppen bzw vorher schon Schutz suchen vor Vögeln, räuberischen Insekten oder Schlechtwetter.

weiterlesen …

Salix purpurea, Weide

Sommerschnitt an Blütensträuchern

30. Juni 2016
Es grünt so grün..

Durch die hervorragende „Bewässerung“ von oben im Frühling wächst und gedeiht heuer Vieles – manchmal mehr als einem lieb ist. Deshalb möchte ich in der aktuellen Kolumne etwas auf das Thema „Richtiger Schnitt“ vor allem von Blütensträuchern eingehen.

weiterlesen …

dunkelviolette Blüte des Syringa vulgaris, Edel- oder Juniflieder

Gemeine Rosengallwespe – Diplolepis rosae

5. Juni 2016

Weitere bekannte Namen sind Rosenapfel, Bedeguare, Schlafapfel.

Wie der Name schon verrät hat sich die Wespe auf Rosen spezialisiert und befällt so gut wie ausschließlich Wildrosen. Beim Spazierengehen hat man vielleicht schon die eine oder andere am Wegesrand gesehen.

weiterlesen …

leuchtend rote Rosenblüte