Service Gärtner´s Winterseminar 2016

17. Februar 2016

Vom 27.  bis 29. Jannuar 2016
Alle Jahre wieder, das Service Gärtner Winterseminar vollgestopft mit Terminen.Kletterhalle Mondsee

Erster Tag des DSG Winterseminars

Damit alle auch richtig in Schwung kamen, waren wir zum Aufwärmen heuer mal nicht frühstücken, sondern in Mondsee in der Kletterhalle und bis auf einen Satz ruinierter Fingernägel war es auch ein voller Erfolg. Zur Stärkung waren wir anschließend beim Erich in Oberhofen Schnitzel essen – lecker war´s.
Nach dem Mittagessen ging es dann ans Eingemachte: Coaching mit Helga Gumpelmaier. Ziel der diesjährigen Sitzung war es das Firmenleitbild zu vollenden. Und man will es gar nicht glauben – wir haben es geschafft!! Mit sehr viel Blödsinn, Spaß und Kopfzerbrechen kam es dann doch noch zu einem Ergebnis, das sich sehen lassen kann.
Um den Tag angemessen ausklingen zu lassen, wurde zuletzt noch beim Obauer in Zell am Moos auf ein Bier eingekehrt.

Rückblick 2015Zweiter Tag des Service Gärtner Winterseminars

Der zweite Tag war nicht weniger ereignisreich. Schon früh ging es los nach Linz, dort trafen wir uns mit Gernot Almesberger von Fit2Work. Wir debattierten über Arbeitsschutz, Arbeitnehmerschutz und dass wir in nächster Zeit vielleicht einmal ein Hebetraining absolvieren sollten. Jedoch war die Suche nach dem Sinn etwas erfolglos. Fazit: „Gernot ist ein eeeecht netter, cooler und chilliger Typ!“ ,Zitat Stefi.

Grazer Kunsthaus, der Alien

ein gelandeter Alien (das Grazer Kunsthaus)

Dann ging es mit dem Westbus nach Graz, die Stadt unsicher machen. Das Eingechecken im A&O-Hotel/Hostel wäre zwar fast an der fehlenden Unterschrift der Erziehungsberechtigten unseres jüngsten Mitglieds gescheitert, jedoch ließ sich das mit einem zugedrückten Auge und einer Scheinadoption lösen. Nach anfänglicher Planlosigkeit, ein bisschen ziellosem Umherirren und einem absurden Tratsch mit zwei Sektenanhängern haben wir uns dann zu Burger, Spareribs, Potatowedges, Bier und Cocktails im ROX eingefunden.
Dort stießen dann noch 2 Bekannte von Urs (Patrick und René) zu uns und gemeinsam zogen wir ins Irish Pub „The Pub“, wo wir den Abend noch gemütlich ausklingen ließen.

Dritter Tag mit den Service Gärtnern

Nach einer etwas zu kurzen Nacht fanden wir uns zu einer Stadtführung vor dem grazer Kunsthaus wieder. Wir erfuhren etwas über Architekten mit mangelnder Recherchebereitschaft, Franziskanermönchen, welche sich beim Kirchenbau über den Baustil nicht einig werden konnten, neue Museen mit schlechter Infrastruktur, die Steuerhinterziehungsmethoden der Adligen im Mittelalter, Wappentiere, die aus allen Löchern Feuer speien konnten und dann zensiert wurden, die geschichtlich dokumentierte Trinkfreudigkeit der grazer Stadtbewohner und über die Unfreundlichkeit der Murinsel-Pächter (Besichtigung nur bei Konsum).

 
Anschließend mussten wir uns vor einem Segafredo bei einem Kaffee in der Sonne von der Informationsflut erholen. Dann ging es mit dem Westbus wieder zurück nach Linz, wobei wir fast Reini und Alex zurückgelassen hätten, da die beiden noch unbedingt zum Spar wollten.
Von Linz trennten wir uns und jeder suchte sich seinen Weg nach Hause.
Fazit zum heurigen Winterseminar: Sehr, sehr lustig! Sehr viele nützliche und auch einige unnütze, jedoch nicht weniger witzige Informationen  gesammelt!

Urs Rindler im Feber 2016

zur Startseite zu den News

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>