Der Service Gärtner Trigos OÖ Preisträger

16. Juni 2014

Mit großer Freude dürfen wir Ihnen heute von einer besonderen Auszeichnung berichten! Unser Betrieb wurde von einer hochkarätigen Jury (Vertreter von Rotem Kreuz, Industriellenvereinigung, WKO, Global 2000, Diakonie und weiteren) zum TRIGOS Preisträger 2014 OÖ gekürt. In der Kategorie Kleine Unternehmen wurde das

Gala-Moderator Klaus Obereder (ORF OÖ), Reinhard Sperr und sein Team

Ganzheitliches CSR-Engagement, also die besondere soziale und ökologische Verantwortung des Servicegärtners, ausgezeichnet. Besonders die gezielte Förderung von Mitarbeitern, der Verzicht auf synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel sowie die Fuhrparkumstellung auf alternative Antriebe würden besonders hervorgehoben. Die ausführliche Jury-Begründung anbei.

Österreichweit wurde unter bekannten Laudatoren wie Sozialminister Rudolf Hundsdorfer oder Caritas-Präsident Michael Landau der TRIGOS Österreich vergeben. Hierzu war Der Service Gärtner ebenfalls nominiert.

Vorbild für andere

Ziel von Preisen wie dem TRIGOS ist das Hervorheben besonderer Leistungen gerade von Kleinbetrieben um auch andere Betriebe zu solchem Engagement zu motivieren. DSG – Der Service Gärtner möchte mit dem Gewinn auch zukünftige Franchise-Partner ansprechen, die sich diesen Werten verbunden fühlen und Teil einer größeren, schlagkräftigen Gemeinschaft werden wollen. Weitere Infos dazu unter www.selbstaendig-gaertner-franchise.com.

Hier geht’s zum Siegervideo: http://youtu.be/38scIzNzHjQ

Weiterführende Links:

TRIGOS OBERÖSTERREICH

TRIGOS Gala Österreich

 

Großes Medienecho auf TRIGOS-Preisgewinn

Ausführliche Jurybegründung:

Der Service Gärtner“ (Gewinner Kategorie Kleine Unternehmen)

Der Service Gärtner aus Oberhofen am Irrsee setzt eindrucksvoll auf naturnahe Gartengestaltung, wodurch das Unternehmen pro Jahr 800 kg Mineraldünger sowie sämtliche synthetische Pflanzenschutzmittel vermeidet. Gearbeitet wird anstelle dessen mit organischen bzw. natürlichen Alternativen. Die Jury honorierte auch die Umstellung auf Elektroautos. Trotz der geringen Größe des Unternehmens werden umfassende Maßnahmen für die MitarbeiterInnen umgesetzt. Dazu zählen das einmal wöchentlich stattfindende Firmenfrühstück, die Teilnahme an Sportveranstaltungen, gemeinsame Firmenausflüge und jährliche Mitarbeitergespräche, um eine kontinuierliche Weiterentwicklung der MitarbeiterInnen zu gewährleisten. Im gesellschaftlichen Bereich besticht das Unternehmen durch eine soziale Staffelung der Preise. Das Unternehmen kommt damit Personen mit geringem Einkommen entgegen. Zu guter Letzt leistet der Service Gärtner einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung, indem er seine KundInnen über Naturschutz informiert und zur Nachahmung anregt.“ Als GärtnermeisterIn kann man sich auch über eine Franchise-Partnerschaft direkt und aktiv am Erfolg des Servicegärtners beteiligen.

(Aktualisierung 02.10.2014) Auf den Gewinn des Trigos 2014 erreichte den “Service-Gärtner” ein unglaubliches Medien-Echo. Mehr davon hier.

zur Startseite zu den News

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>